Mit Steven durch die Bäder schweben

M
Rating: 4.8/5. Von 8 Abstimmungen.
Bitte warten...

Die Heinrich-Heine-Straße in Ahlbeck Anfang der 1980er-Jahre war ein Holperweg. Zwischen den Teerflecken lugte das alte Kopfsteinpflaster hindurch, die Gehwege waren Sandwüsten. Linden säumten die Straße, die an der Promenade endete, und an den Fassaden der Bädervillen rechts und links bröckelte der Putz. Meine Familie lebte in der Pippingsburg. Stevens Familie nur 2 Häuser weiter auf der anderen Straßenseite. Ich weiß nicht, ob das Haus auch einen Namen trug. Ich kann mich nicht mal mehr daran erinnern, ob ich viel Zeit mit Steven verbrachte. Ich weiß nur, dass es ihn gab.

Wenn ich Steven heute begegne, blicke ich mit einem Lächeln zurück auf diese Zeit und auf das, was aus uns geworden ist. Uns verbindet die Leidenschaft für diese Insel. Und während ich meine Liebe für Euch in Worte fasse, zeigt er auf besondere Weise den Gästen seinen Blick auf das Eiland. Denn Steven liebt die Nachhaltigkeit. Er setzt sich ein für umweltfreundliche Mobilität auf Usedom und hat gleichzeitig einen Faible für Technik. Kein Wunder also, dass er irgendwann das Segway für sich entdeckt hat und heute Neugierige mit auf seine Touren durch die Kaiserbäder und Swinemünde nimmt. Wer sich einmal auf das Abenteuer eingelassen hat und mit ihm die Promenade entlanggefahren ist, wird es immer wieder tun. Denn Segway fahren ist ein bisschen wie Schweben.

Als ich das erste Mal auf einem Segway stand, zitterten mir die Knie und ich sah mich schon in der nächsten Hecke liegen. Doch dieses ausgeklügelte Gerät macht es einem leicht. Es balanciert ganz von allein. Ich legte mich etwas nach vorn und fuhr. Wenn ich mich zurücklehnte, bremste es. Gelenkt wird mit dem Lenker.

Eigentlich ganz einfach. Das Fantastische ist, dass man sich innerhalb kürzester Zeit intuitiv bewegt und den Blick nach links und recht genießen kann. Und das macht in den Kaiserbädern ganz besonders Spaß, denn einerseits der Promenade stehen die schicken Bädervillen und andererseits zeigt sich immer wieder die Ostsee. Zwischendurch erzählt Steven Geschichten über das, was einem begegnet.

Wer also ein kleines Abenteuer mit Inselinfos aus erster Hand erleben möchte, sollte sich bei Steven melden. Er ist in Ahlbeck in der Goethestraße zu finden. Die genaue Adresse findet Ihr wie immer ganz unten. Neben Segway-Touren könnt Ihr bei ihm auch Elektroautos mieten und Euer eigenes auftanken. Mir bleibt nur zu sagen: Danke, Steven, für Dein Engagement für diese Insel und dass Du jeden Tag ein paar Gäste wieder zu Inselverliebten machst. Und: wie gut, dass die Straßen heute größtenteils keine Holperwege mehr sind.


Dieser Beitrag war mir ein Bedürfnis, weil ich toll finde, was Steven macht. Ich erhalte dafür keinerlei Zuwendungen.


Und hier findet Ihr Steven:
Steven Wollenberg
bluegreen usedom
Goethestraße 30
17419 Seebad Ahlbeck
Tel: 0171 78 44 104
www.bluegreenusedom.de

 

Rating: 4.8/5. Von 8 Abstimmungen.
Bitte warten...

Über die Autorin

Claudia Pautz

„Wer Claudias Beiträge liest, kann die Insel fühlen. inselverliebt Usedom ist für alle, die Usedom mit allen Sinnen genießen wollen.“

1 Kommentar

  • Wie immer von dir…super Worte . Einfach mit Leib und Seele ❤ Toll das du Steven und seine Leidenschafft vorgestellt hast . Solche Menschen braucht die Insel . Super Idee . Viel Erfolg

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen