inselverliebt Podcast – Spezial – ein Herzensprojekt
Posted in inselverliebt Podcast

inselverliebt Podcast – Spezial – ein Herzensprojekt

Rating: 4.6/5. Von 10 Abstimmungen.
Bitte warten...

Der Name der Episode verrät schon, dass es diesmal anders wird. Euch erwartet kein lockeres Gespräch zwischen zwei Insulanern, kein neuer Einblick in das Leben der Menschen auf Usedom. Nein, heute geht es um ein Herzensprojekt von mir. Es geht um den Strand am Neujahrsmorgen, wenn Berge von Müll an die vergangene Nacht erinnern. Wenn der Dreck überall liegt, sogar im Meer. Meine Blogbeiträge der vergangenen Jahre haben Früchte getragen. In den Kaiserbädern gibt es ab diesem Jahr feuerwerksfreie Strandabschnitte und verrückte StrandMüllBüchsen. Wie es dazu kam und warum es mir so wichtig ist, erfahrt Ihr in diesem inselverliebt Podcast Spezial. Hinterlasst mir bitte einen Kommentar, wie Ihr zu diesem Thema steht!

Den inselverliebt Podcast gibt es auch auf Spotify, iTunes, Podcasts und YouTube!!!

Rating: 4.6/5. Von 10 Abstimmungen.
Bitte warten...
„Die Insel fühlen.“

Kommentare (16)

  • Es ist toll, das es Menschen gibt, die eine sehr gute Idee haben und sich Gedanken machen, wie sie sie umsetzen können. Der erste Schritt war mit der Umfrage getan, die zeigte, das viele Menschen kein Feuerwerk zünden wollen. Dann die kompetenten Leute ins Boot holen, um diese Idee umzusetzen, ist mit hohem Engagement und persönlichem Interesse umzusetzen. Um so mehr freue ich mich, das es zum Endergebnis gekommen ist. Auch wenn ich noch nicht in den Kaiserbädern war, so ist es doch ein Gesamtanliegen. Ich freue mich, das diese Aktion nicht nur Spenden bringt, sondern es weiter getragen wird. Über die Insel hinaus diskutiert wird. Diesmal bin ich nicht ganz einer Meinung mit Claudia. Denn was Tradition ist und war, heisst nicht, das es in die heutige Zeit passt Viele wollen umweltbewusst leben, dann muss man auch mit Traditionen brechen. Erkläre mal einem angetrunkenen Menschen, das er hier bitte nicht zu knallen hat…… die abgebrannten Feuerwerkskörper bitte wegräumen möchte. Ich weiss wovon ich rede, ich habe oft in der Rettungsstelle ausgeholfen und es war leider diesen Menschen nicht zu vermitteln, das sie jetzt erst behandelt werden müssen. Sie wollten wieder weiter knallen gehen. Diese Diskussionen kosteten sehr viel Zeit und andere Verletzte mussten warten. Es wird ja leider nicht weniger, nicht gefährlicher. Also bin ich langfristig dafür, das Zünden der Raketen einem Fachpersonal zu überlassen. Die Plätze werden sorgfältig ausgesucht, um keine Menschen, Tiere und der Umwelt zu schaden. Leider ist das noch Zukunftsmusik, denn der Staat verdient an dem Verkauf der Feuerwerkskörper sehr gut mit. Wie gesagt, eine tolle Aktion, meinen Dank dafür.

    Jutta Krug
    Antworten
    • Das Bewusstsein dazu ist schon da und ja, die Mühlen mahlen langsam. Aber sie mahlen!

      Claudia Pautz
      Antworten
  • Liebe Claudia,

    vielen Dank für diesen Podcast.

    Und ganz besonderen Dank für deinen unermüdlichen Einsatz für den böllerfreien Strand uaf der Insel.

    Schade bei der ganzen Sache finde ich, dass „nur“ einige Strandabschnitte der Kaiserbäder böllerfrei bleiben.

    Wir fahren ja immer nach Zinnowitz und dort ist es auch unsagbar unerträglich am Neujahrsmorgen den knallerverseuchten Strand zu betreten.

    Vielleicht ist es ja in naher Zukunft möglich, auch in Zinnowitz für einen böllerfreien Strand zu sorgen. Oder wenigstens auch dort die „Fischbüchsen“ aufzustellen.

    Liebe Grüße auf die Insel und dir + dem Schurken einen schönen 1. Advent.

    Juliane Kampa
    Antworten
    • Hallo ich habe mit Spannung deinen Podcast mir angehört finde es schade dass es einzelne Abschnitte sind aber ich finde es Klasse wie du dich dafür einsetzt und auch die Böllerreise wenn auch Abschnittsweise ein Ende hat.knallerei gehört nicht an den Strand

      Christine Hoffmeister
      Antworten
    • Es ist ein Anfang und das Feedback für so vielen Menschen zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

      Claudia Pautz
      Antworten
  • Liebe Claudia,
    Ich finde es toll wievdu dich für einen böllerfreien Strand einsetzt. Suchbegriff wenn ich Silvester nicht auf meiner Lieblingsinsel sein kann fände ich es gut wenn weniger Geld in die Luft geschossen wird. Ich selbst verzichte schon seid Jahren auf eigenes Feuerwerk schon meiner 🐈 Katzen zu liebe. In diesem Sinne alles Gute und einen schönen 1 Advent

    Gabriele Grimm-Kleinpeter
    Antworten
    • Danke für Deinen Kommentar, Gaby!

      Claudia Pautz
      Antworten
  • Hallo Claudia. Zum Thema Feuerwerk bin ich ganz bei dir , dass man dagegen angehen muss.
    Ich kann nicht verstehen, es wird soviel verboten, warum nicht diese Knallerei. Das ist so so sinnlos und schädlich.
    Warum stellt man sich nicht mit Handylicht an das Meer in der Silvester Nacht und singt dem neuen Jahr entgegen.
    Ich brauch diese Knallerei nicht und wir meiden das auch ganz konsequent.
    Danke für deinen Podcast.
    Katrin mit Canis

    Katrin Bogusch-Gabriel
    Antworten
    • Naja, irgendwie gehört es ja auch dazu. Ich habe nicht grundsätzlich etwas gegen die Knallerei. Ich möchte es nur am Strand nicht.

      Claudia Pautz
      Antworten
  • Dein Einsatz für diese tolle Sache ist sehr bemerkenswert und ich hoffe dieses Beispiel setzt sich auf der GANZEN INSEL durch!

    Thomas
    Antworten
    • Ich hoffe auch! Danke für Dein Feedback, Thomas!

      Claudia Pautz
      Antworten
  • Liebe Claudia,
    Ein sehr guter Potcast .
    Ich wünsche euch ,das es sich viele Urlauber zu Herzen nehmen und auf ein Privates Feuerwerk verzichten. Das mit den Fischbüchsen ist eine tolle Idee .
    Dir und dem Schurken🐾 noch einen schönen 1 Advent 🎄⭐

    Ganz liebe grüße Ahlke😊

    Ahlke Drathen
    Antworten
    • Danke Ahlke

      Claudia Pautz
      Antworten
  • Liebe Claudia,
    Dein Einsatz ist unbezahlbar,es ist wunderbar wieviel Du durch Deinen Einsatz erreichen konntest. Ich kann jederzeit auf diese Ballerei verzichten, aber leider wird es immer Menschen geben die unbelehrbar sind, aber das ist nur eine Handvoll, wir werden das Problem durch deine und unsere Beiträge weiter geben und es wird ganz viele Menschen erreichen und es wird besser werden ♥️ Wieder ein wunderschöner Podcast der mit deiner entspannten Stimme immer etwas besonderes ist. Ich freue mich schon auf den nächsten.♥️

    Petra Kleinwort
    Antworten
    • Danke Petra, es ist ein guter Anfang!

      Claudia Pautz
      Antworten
  • Schön, dass Du unser Anliegen noch einmal deutlich präsentiert hast. 😘

    Lars
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfach schreiben und ENTER drücken

Warenkorb