Torsten Priem – Ein Leben mit und für die Kunst
Posted in inselverliebt Podcast

Torsten Priem – Ein Leben mit und für die Kunst

Rating: 5.0/5. Von 10 Abstimmungen.
Bitte warten...

Wenn sich zwei Ahlbecker über Kunst unterhalten, geht es um so große Namen wie Susanne Kandt-Horn und Otto Niemeyer-Holstein. Torsten Priem ist Inselkind wie ich und hat eine großen Leidenschaft für die Usedomer Künstler der 1., 2. und 3. Generation. Im Kunstpavillon in Heringsdorf haben sich vor Jahren unsere Wege gekreuzt. In unserem Gespräch erzählt er von Begegnungen mit Usedomer Künstlern, seine Liebe für die Haffküste und das Gefühl von Heimat.

Den inselverliebt Podcast gibt es auch auf iTunes und Spotify!!!

Rating: 5.0/5. Von 10 Abstimmungen.
Bitte warten...
„Die Insel fühlen.“

Kommentare (9)

  • Ein super schönes Interview ♥️Auch ich habe eine Freundin die Künstlerin ist und sich bei uns im Kunstforum bewegt ,deshalb kann ich das Interview auch sehr gut nach empfinden . Sehr interessant und man erfährt wieder sehr viel Neues . Macht weiter so .
    Für mich als Inselverliebte sind diese Podcast eine große Freude und Inspiration ♥️

    Lg.
    Petra Kleinwort

    Petra Kleinwort
    Antworten
    • Das machen wir, liebe Petra! herzlichen Dank für Dein tolles Feedback. Liebe Grüße. Claudia

      Claudia Pautz
      Antworten
  • Dankeschön für das interessante Gespräch. Ich bin kein Mensch, der am Meer rumliegt. Ich gehe runter zum schwimmen, mache am frühen Morgen und späten Abend Strandspaziergänge. Fülle die Zeit dazwischen aus, Land, Leute, ihre Kunst und Architektur, Landschaften, Parks usw. zu besuchen. Deswegen war auch oft Ahrenshoop einen Urlaub wert. Dort kam ich auch mit Künstlern ins Gespräch und erfuhr von ihren Inspirationen. Nun zu hören, das es auch eine Kunstszene auf der Insel Usedom gibt, freut mich. Es wäre auch schön, zu erfahren, ob es in Parks Skulpturen gibt, die eben von den Insel-Künstlern gefertigt wurden. Ob es, wie auch in anderen Städten üblich, in Banken und Sparkassen bzw. öffentlichen Gebäuden Bilder- und Skulpturenausstellung gibt. Denn leider haben die Museen, Kunsthallen…. usw. nicht immer nach der Saison geöffnet. Auch eine Auflistung, wenn es in Usedom praktiziert wird, wann ein Künstlerhof „Tag der offenen Tür“ hat. Es hat mich angeregt, mehr über die genannten Künstler zu erfahren und werde mich dementsprechend sachkundig machen. Gerade für eine „Nicht-Besucherin (zumindest bisher , ausser in Kindheitstagen) der Insel Usedom sind solche Informationen sehr gut und entscheidungsfindend. Herzlichen Dank , das ich auch von dieser Seite
    der Insel mehr erfahren habe. Jutta Krug

    Jutta Krug
    Antworten
    • Liebe Jutta, ich weiß, dass es an Pfingsten hier immer „Kunst offen“ heisst und viele Künstler ihre Ateliers und Galerien öffnen und sich über die Schulter schauen lassen.
      Herzliche Grüße. Claudia

      Claudia Pautz
      Antworten
      • Herzlichen Dank, liebe Claudia. Gut, zu wissen. liebe Grüße Jutta

        jutta krug
        Antworten
  • Es war ein sehr einfühlsames Interview man hört im Gespräch das da ganz viel Herzblut drin steckt .Es macht sehr viel Freude euch zu zuhören macht weiter so .LG.Ahlke Drathen

    Ahlke Drathen
    Antworten
    • Das machen wir bestimmt. Herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Feedback bedeutet mir immer sehr viel.

      Claudia Pautz
      Antworten
  • Ein lockeres und leichtes Interview über Kunst auf Usedom, dem so Laien der Szene aufmerksam und interessiert folgen konnten.

    Lars Petersen
    Antworten
    • Lieber Lars, ich hoffe, es hat Dir die Zeit etwas gekürzt. Ich schicke Dir viele liebe Grüße und vor allem einen großen Schwung Energie. Liebe Grüße. Cl

      Claudia Pautz
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfach schreiben und ENTER drücken

Warenkorb